die karthause mauerbach


… die kartause mauerbach wurde im Jahr 1314 durch friedrich den schoenen gestiftet und vom mittelalter bis zu den tuerkenbelagerungen wiederholt gepluendert …

... im 17. jahrhundert begann eine erneuerungsphase … die intensive bautaetigkeit brachte unter anderem den kaisertrakt … 1782 wurde das kloster von joseph II aufgehoben und die kartause ab 1784 als versorgungshaus für alte und unheilbar kranke verwendet …

...1945 diente es als zivilistenhospital … 1962 wurde die republik eigentuemer und 1984 begann die behutsame sanierung durch das bundesdenkmalamt …

… das eigentliche klostergebaeude besteht aus einem quadratischen und fast 500m (!) langen kreuzgang an dem die zellenhaeuser der kartaeuser angebaut sind … der suedfluegel des kreuzganges verbindet die klosterkirche, das refektorium, die bibliothek und den praelatenhof …

... dem klostergebäude vorgelagert und durch den mauerbach getrennt ist eine reihe von gebaeuden wie die prima porta, die pfortenkirche und die marienkapelle, muehle, backhaus und friedhof …

quellen: > bundesdenkmalamt, > wikipedia und > marktgemeinde mauerbach


#niederoesterreich #architektur #mauerbach #kartause #niederösterreich